Loading... logo

Über mich

Hallo, ich bin Diana Boettcher und ich unterstütze Paare dabei, eine gesunde, erfüllte und liebevolle Beziehung zu realisieren.

Seit mehr als 18 Jahren berate und begleite ich Individuen, Paare und Familien in schwierigen Lebenslagen. Was mich in meiner Arbeit immer wieder motiviert? Zu erleben, wie meine professionelle und empathische Art den Menschen dabei hilft, aus ihren individuellen Krisen gestärkt hervorzugehen. 

Mein beruflicher Hintergrund: Von der sozialen Arbeit zur Familientherapie

Meine berufliche Karriere begann mit dem Studium der Sozialpädagogik und Sozialen Arbeit. Schwerpunkt meiner ersten Berufserfahrungen war die interkulturelle soziale Arbeit. Hier gelang es mir, aktiv an der Eingliederung von Familien mit Migrationshintergrund in Berlin mitzuwirken. Dabei arbeitete ich mit verschiedenen sozialen Trägern, Jugendämtern und Bildungseinrichtungen kollaborativ zusammen. 

Dieses Thema lag mir damals besonders am Herzen, da ich selbst ein “Berliner-Kind” mit Migrationshintergrund bin. Ich durfte selbst erleben, wie Integration erfolgreich gelingen kann. Genau das wollte ich gerne weitergeben.

Ein weiteres und sehr spannendes Feld war für mich die Zeit beim “Berliner Krisendienst”. Als psychosoziale Beraterin half ich Menschen in  seelischen und psychiatrischen Notsituationen. Über viele Jahre durfte ich hier lernen, auch in akuten Not- und Stresssituationen einen kühlen Kopf zu bewahren und dabei empathisch und professionell zu handeln. 

Gleichzeitig erweiterte ich den Kontext, in dem ich mit Familien arbeitete – immer mehr in Richtung therapeutisches Wirken. Im Rahmen der Familientherapie half ich Eltern dabei, ihre Probleme miteinander und mit ihren Kindern so zu lösen, dass sie ihrem Anspruch, gute Eltern zu sein, gerecht wurden. Auch wenn die wirkliche Herausforderung als Eltern darin besteht, eines zu lernen: Gut, ist gut genug!

Von der Familientherapie zur Paartherapie

Die Auseinandersetzung mit wirksamen therapeutischen Methoden hat mich inspiriert, nochmal ein Studium aufzunehmen. So studierte ich nebenberuflich Psychologie. Im Zusammenhang mit meiner Forschungsarbeit zu romantischen Beziehungen bin ich auf den sehr erfolgreichen Ansatz der “Emotionsfokussierten Paartherapie” (EFT) nach Johnson gestoßen. Ich war davon so begeistert, dass ich mich in der Schweiz als EFT-Paartherapeutin habe ausbilden lassen. Meine eigene Praxis in Berlin Prenzlauer Berg habe ich 2017 eröffnet. 

Mein arbeitsbezogener Fokus liegt heute ausschließlich auf der Paarberatung und -therapie. Ich habe einen hohen professionellen Anspruch an meine Arbeit und bin erst zufrieden, wenn ich mit Ihnen gemeinsam ein exzellentes Ergebnis erreiche. Dabei erleben Sie mich nahbar, herzlich und empathisch. Durch meine souveräne und erfahrene Präsenz erschaffe ich einen ganz besonders sicheren Raum, in dem Sie offen und werturteilsfrei über Ihre Gefühle und Bedürfnisse sprechen können. 

Was mich in meiner Arbeit immer wieder anspornt? Wenn Menschen in diesem geschützten Rahmen regelrecht aufblühen. Wenn sie es schaffen, ihre Ängste und die damit verbundenen ungünstigen Verhaltens- und Kommunikationsmuster abzulegen. Wenn sie den Mut finden, ihr authentisches Selbst zu zeigen. Und wenn sie dann erleben dürfen, dass sie dennoch (oder gerade deshalb) von ihrem Partner oder ihrer Partnerin geliebt werden. 

Eine Paartherapeutin privat

Neben meiner Arbeit als Paartherapeutin bin ich auch ein Mensch. Und so hatte ich, wie jede*r andere auch Höhen und Tiefen: Erfolge feiern und aus Fehlschlägen lernen. Auf Wolke Sieben lieben und Liebeskummer überwinden. In meine heutige Arbeit als Paartherapeutin fließen nicht nur meine professionellen Expertisen ein, sondern auch meine persönlichen Erfahrungen mit Beziehungen: Verlieben, verloben, heiraten, Trennungsschmerz, sich neu verlieben und neu binden. 

Wenn ich auch Sie, wie so vielen andere Paare auch, dabei begleiten darf, eine wertschätzende und liebevolle Beziehung zu gestalten, dann freue ich mich, wenn Sie mich kontaktieren

 

Ausbildung und Werdegang in aller Kürze

  • Emotionsfokussierte Sexual- und Paartherapeutin
  • Scheidung- und Trennungskonfliktberaterin
  • Systemische Familientherapeutin
  • Verhaltens- und Kommunikationstrainerin
  • Systematische Interaktionsberaterin
  • Psychologiestudium in Berlin und Potsdam
  • Sozialpädagogikstudium in Berlin und London

 

Mein Ansatz

Auf Basis der emotionsfokussierten Paartherapie nach Sue Johnson habe ich einen eigenen Therapie- und Beratungsprozess entwickelt. Dabei lernt das Paar, wieder emotional miteinander in Verbindung zu gehen, Verständnis füreinander zu entwickeln und Beziehungsprobleme gemeinsam und konstruktiv zu lösen. Mein Ansatz besteht aus drei Schritten: verstehen, verbinden und vertrauen.

  • VERSTEHEN: Beziehungsdynamiken und Streitigkeiten folgen bestimmten Mustern. Im ersten Schritt lernt das Paar, unbewusste Konflikt- und Verhaltensmuster zu erkennen und zu verstehen – mit dem Ziel, diese aufzubrechen und ihnen entgegenzuwirken.
  • VERBINDEN: Emotionale Verbindung schafft Verständnis und Nähe. Im zweiten Schritt lernt das Paar, wie es emotional in Verbindung gehen kann, indem es Gefühle und unerfüllte Bedürfnisse wahrnimmt und auf Augenhöhe miteinander teilt. Das Paar entwickelt ein neues Verständnis füreinander und kann wieder mehr Nähe zulassen.
  • VERTRAUEN: Gegenseitiges Verständnis und sich einander nah fühlen, ist die Basis für Vertrauen. Im dritten Schritt lernt das Paar, wie es auch zukünftig emotional in Verbindung gehen kann, um schwierige Situationen besser gemeinsam zu meistern. Das neu geschaffene Vertrauen führt zu einer tief verbundenen und glücklichen Partnerschaft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen